Skip to main content

Bestens vorbereitet mit dem Fluchtrucksack!

In der modernen Welt von heute zahlt es sich aus, auf alle möglichen Notfälle vorbereitet zu sein. Von Stromausfällen im Winter bis hin zu Weltuntergangsszenarien, alles kann passieren, doch kaum jemand ist auf so etwas vorbereitet. Wir sind uns alle einig, dass Notfälle in der Vergangenheit aufgetreten sind, sie passieren in der Gegenwart und werden sicher auch in der Zukunft passieren.

Was ist ein Fluchtrucksack und was gehört hinein?

fluchtrucksack auf wanderschaft notfallIm Fluchtrucksack sind alle wichtige Dinge drin, die man für die schnelle Flucht aus dem Haus benötigt. Zum Rucksack rennen, anziehen, raus rennen! So viel Zeit ist meistens noch drin! Der Inhalt sollte sowohl Nahrungsmittel als auch nützliche Alltagsgegenstände sowie Dokumente beinhalten. Im Folgenden eine kleine Auflistung über die wichtigsten Dinge, die in einem Fluchtrucksack eines guten Preppers nicht fehlen sollten.

 

Lebensmittel und Wasser – Proviant für die Flucht

Essen und Trinken in einem Fluchtrucksack sollten für die gesamte Familie mindestens drei Tage reichen. Mehr ist in einem Rucksack platztechnisch nicht möglich. Das beinhaltet 2 Liter Wasser pro Person und Tag. Am besten eigenen sich nicht verderbliche Lebensmittel mit, die kein Wasser oder Kochen erfordern und dennoch nahrhaft sind. Butterkekse, Zwieback, Cracker, Dosenbrot, etc. Auch Pappteller, Besteck sowie Dosenöffner sollten nicht fehlen. Müsliriegel sind ebenfalls sehr gut für die schnelle Energieaufnahme für unterwegs. Wasserreinigungstabletten oder Tropfen sind wichtig für den Fall, dass die Wasserversorgung verunreinigt wird.

Persönlicher Bedarf – Individuelle Bedürfnisse berücksichtigen

Dazu gehören Brillen, Kontaktlinsen, Hygieneartikel sowie verschreibungspflichtige und rezeptfreie Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden. Wer ein kleines Kind hat, der sollte Windeln, Babynahrung und Milchnahrung einpacken.
Wenn man nicht in der Lage ist, verschreibungspflichtige Medikamente einzupacken, klebt man am besten einen Zettel an die Tasche, der daran erinnert, diese mitzunehmen, oder man erstellt eine Checkliste mit Ergänzungen in letzter Minute, die in der Tasche aufbewahrt wird.

Kleidung zum Schutz gegen Kälte und Regen

Kleidung für drei Tage für jedes Mitglied der Familie. Festes Schuhwerk, Regenmantel und eine Kopfbedeckung dürfen dabei nicht fehlen!

Sicherheitszubehör und Werkzeug zum Überlebensurvival kit messer kompas

Ein Fluchtrucksack sollte unbedingt ein Erste-Hilfe-Set, eine Taschenlampe, Ersatzbatterien, Streichhölzer in einem wasserdichten Behälter oder ein Feuerstahl, einen Kompass, ein Messer bspw. ein Condor Bushlore und eine Pfeife enthalten. Es kann auch hilfreich sein, starkes Klebeband, Plastikfolie und ein paar Werkzeuge dabei zu haben. Pfefferspray kann im Wald nützlich sein, zur Abwehr von gefährlichen Tieren. Die gute alte Uhr kann außerdem sehr nützlich sein!

Kommunikationswerkzeuge für Informationen in der Krise

Da der Strom möglicherweise ausfällt, ist ein batteriebetriebenes Radio (Bestenfalls ein Weltempfänger) oder ein Handkurbelradio unerlässlich. Manche davon haben sogar die Möglichkeit, Handys und andere Geräte aufzuladen. Alles was man dafür benötigt sind Kabel, Muskelkraft und/oder Sonnenenergie. Zwei-Wege-Funkgeräte werden ebenfalls nützlich sein.

Dokumente und Bargeld auch im Katastrophenfall wichtig

Kopien von Geburtsurkunden, Ausweisen, Versicherungspolicen und Rezepten sollten in einen Umschlag oder verschlüsselte Kopien/Fotos davon auf einem sicheren Online-Speicherplatz oder USB-Stick abgelegt werden. Eine Karte mit eingezeichneten Evakuierungsrouten ist ebenfalls hilfreich. Bargeld – vorzugsweise kleinere Scheine – sollten auch immer dabei sein, für den Fall, dass der Strom ausfällt und man keine Kreditkarten und Geldautomaten benutzen können. Eine Liste mit wichtigen Telefonnummern sollten außerdem mit an Bord sein, für den Fall, dass man nicht auf die Kontaktliste im Handy zugreifen kann. Zweite Option: Einfach auswendig lernen!

Annehmlichkeiten soweit es geht das Beste aus der Situation machen

kinder notfallrucksack stofftierOft vergessen, aber so wichtig: Decken und Kissen, um den Aufenthalt in einem Schutzraum oder an einem anderen Evakuierungsort angenehmer zu gestalten. Ein Kartenspiel, Bücher, einige Spiele oder andere Dinge sollten dabei sein, damit Kinder in einem Schutzraum oder Hotelzimmer unterhalten werden könnten. Zelte, Isomatten und Schlafsäcke können an vielen Rucksäcken außen angebracht werden und erleichtern die kalte Nacht auf dem harten Boden ungemein.

 

 

Haustier-Pläne oft vergessen aber wichtig

Oft vergessen aber ebenfalls sehr wichtig: Die Haustiere! Wer mit einem Haustier evakuiert wird, der sollte sich erkundigen, in welchen Notunterkünften sie erlaubt sind. Auch hier sind Nahrung und Dokumente wichtig: Kopie der tierärztlichen Unterlagen und Impfungen, Tierfutter, Wassernapf und eine Leine dürfen nicht fehlen.

Überlebensrucksack leer kaufen – Inhalt separat bestellen

Es gibt viele Möglichkeiten einen Fluchtrucksack zu erhalten. Die eine davon ist einen leeren Rucksack zu bestellen und den Inhalt dann separat zu füllen. Der Vorteil: Man kann alles separat online kaufen und selbst kombinieren, ganz nach eigenem Bleiben und Vorlieben. Der Nachteil: Die Wunschsachen passen oftmals schlechter zusammen und sind einzeln oft teurer als im Set.

Fluchtrucksack gefüllt kaufen – Im Set optimal vorbereitet

Eine andere Möglichkeit ist den Fluchtrucksack bereits gefüllt zu kaufen und diesen direkt online zu bestellen. Der Vorteil: Experten haben bereits die wichtigsten Dinge (außer natürlich Dokumente, Bargeld und andere persönliche Gegenstände) eingepackt und sie brauche sich nicht um das Zusammenstellen kümmern. Vorbereitete Fluchtrucksäcke sind sofort bereit für den Einsatz, es passt alles perfekt zusammen und sie sind günstiger als die Ausrüstung einzeln anzuschaffen.
Der Nachteil: Es ist weniger individuell und beinhaltet mitunter Nahrung, die nicht jedem schmeckt. Vorgefertigte Fluchtrucksäcke sollten zu Hause oder im Bushcraft Camp daher getestet werden. In der Not ist jedoch jeder froh, wenn er irgendetwas zu Essen oder zu trinken hat. Wählerisch sind hier nur die Wenigsten.